Stelle:
Landratsamt Sömmerda - Amt für Schulen und Sport
Beschreibung:

Das Amt für Schulen und Sport nimmt die Aufgaben des Landkreises Sömmerda als Schulträger wahr. Als Schulträger muss der Landkreis das notwendige Schulangebot und die erforderlichen Schulanlagen vorhalten. Er ist dafür verantwortlich, die den Schulbetrieb betreffenden materiellen Voraussetzungen zu schaffen. Angefangen bei den Schulgebäuden, deren Erhaltung, Pflege und Reinigung, über die Einrichtung und Ausstattung bis hin zur Beförderung der Schüler. Der Landkreis Sömmerda ist Schulträger für alle kreisangehörigen staatlichen Schulen, ausgenommen der Grundschule "Traumzauberbaum" in Weißensee. Hier hat die Stadt Weißensee die Schulträgerschaft selbst übernommen. Für alle inhaltlichen Aufgaben, wie z. B. Lehrpläne und deren Umsetzung, Lehrereinsatz und Stundenpläne ist das Staatliche Schulamt Mittelthüringen zuständig.

Hochbau und Gebäudemanagement

Das Schulverwaltungsamt ist zuständig für alle Schulgrundstücke und Schulgebäude im Eigentum des Landkreises Sömmerda. Unmittelbar damit im Zusammenhang stehen auch die fest installierten und mit den Gebäuden verbundenen technischen Anlagen. In diesem Zusammenhang werden im Schulverwaltungsamt nachfolgende Aufgaben wahrgenommen:

  • Verwaltung, Bewirtschaftung und Unterhaltung der Immobilien sowie bautechnische Instandhaltung, Instandsetzung und Reparaturarbeiten
  • Neu- und Umbaumaßnahmen einschließlich Planung, Entwurf, Finanzierung und Ausschreibung in Zusammenarbeit mit Ingenieurbüros, Bauunternehmen und Verwaltungen
  • Instandhaltung, Wartung und Überprüfung der fest installierten technischen Anlagen sowie Anlagen des Brandschutzes und zur Lagerung wassergefährdender Stoffe in Zusammenarbeit mit Prüforganisationen oder Prüfberechtigten
  • Organisation der Turnhallennutzung durch Schulen, Vereine etc. in Zusammenarbeit mit dem Landes-und Kreissportbund
  • Abrechnung der Betriebskosten, Gewährleistung von Sach- und Personenversicherungsschutz sowie Bearbeitung von Schadensfällen
  • Mitwirkung bei Baugenehmigungsverfahren

Schülerbeförderung

Im Rahmen der Schulträgerschaft ist der Landkreis Sömmerda verpflichtet, die notwendige Beförderung der Schüler zur Schule zu organisieren und zu finanzieren. Diese Aufgabe nehmen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Amtes für Schulen und Sport wahr.

Schulsport

An den Schulen werden eine Vielzahl an Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten organisiert und durchgeführt. Ob als Einzelstarter oder in einer Mannschaft - für jeden Nachwuchs-Sportler ist ein interessantes Angebot dabei. Schulsportwettbewerbe in den Sportarten Badminton, Basketball, Beachvolleyball, Fußball, Gerätturnen, Hallenhandball, Hockey, Judo, Leichtathletik, Rudern, Schwimmen, Skilanglauf, Tennis, Tischtennis und Volleyball werden angeboten über die Bundesjugendspiele und "Jugend trainiert für Olympia". Zusätzlich werden Talentwettbewerbe für Fußball und Wettbewerbe der Förderschulen für Lernbehinderte in den Sportarten Leichtathletik, Schwimmen und Tischtennis angeboten. Spezielle schulsportliche Projekte, wie der Sportabzeichenwettbewerb, der Pierre de Coubertin - Schülerpreis, die "Bewegungsfreundliche Schule" und Weitere in Kooperation von Kindertageseinrichtungen, Schulen und Sportvereinen werden organisiert.

Sportförderung

Mit seiner Sportförderrichtlinie betont der Landkreis Sömmerda die Bedeutung des Sports, insbesondere in seinen gesundheitlichen, gesellschaftlichen und sozialen Auswirkungen. Sie soll auch dazu beitragen, dass in Zusammenarbeit mit dem Kreissportbund den Erwartungen und Bedürfnissen verschiedener Bevölkerungsgruppen, z.B. älteren Menschen, Behinderten und ausländischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern Rechnung getragen werden kann. Ein wesentliches Anliegen des Landkreises Sömmerda ist es, mit der Richtlinie die Jugendarbeit in den Sportvereinen zu fördern. Gefördert werden können alle gemeinnützigen Vereine, die im Kreissportbund Sömmerda organisiert sind.

Übersicht der Leistungen

Keine Treffer

Übersicht der Formulare zum Download

Keine Treffer